Jetzt geht’s ans Eingemachte: Richtig vorbereiten auf das Vorstellungsgespräch

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Richtig vorbereiten auf das Vorstellungsgespräch

Vorbereitung Bewerbungsgespräch - Celestine Chua - Secrets zo success - flickr.com

Auf die richtige Vorbereitung kommt es an — Celestine Chua – Secrets zo success – flickr.com —

Die erste Hürde ist überwunden und die Einladung zum Vorstellungsgespräch ausgesprochen. Tatsächlich schafft nur jeder zehnte Bewerber den Sprung in die zweite Runde. Wer sich allerdings schon jetzt in Sicherheit wähnt und glaubt, den Job auf jeden Fall in der Tasche zu haben, begeht einen kapitalen Fehler. Auf eine sorgfältige Vorbereitung kann nicht verzichtet werden. Weiterlesen

Ach du liebes Vorurteil – Wenn das Aussehen zum Karrierekiller wird

Ach du liebes Vorurteil – Wenn das Aussehen zum Karrierekiller wird

Lazy Peep - Raymond Bryson - flickr.com

Lazy Peep – Raymond Bryson – flickr.com

Spätestens seit dem Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes (AGG), das gemeinhin auch als Antidiskriminierungsgesetz bekannt geworden ist, sind Arbeitgeber dazu angehalten, den Vorgaben bei der Stellenbesetzung Folge zu leisten. Allerdings zeigen zahlreiche Arbeitsmarktstudien, dass die Personalverantwortlichen Ihre Entscheidungen nicht objektiv und ohne gewisse Vorbehalte zu treffen scheinen. Auch wenn dies nicht mit böser Absicht passiert, verwundert es doch, dass sich gerade die in diesem Bereich vermeintlich gut ausgebildeten Recruiter bei der Personalauswahl von gewissen küchenpsychologischen Mechanismen blenden lassen. Leider scheint dies gar nicht so selten der Fall zu sein. Weiterlesen

Was im Lebenslauf steht: Selbstangaben = Falschangaben?

Was im Lebenslauf steht: Selbstangaben = Falschangaben?

Scrabble - Application

Flazingo Photos – flickr.com

Wenn es um attraktive Stellenangebote geht, wird Ehrlichkeit in Bezug auf die Angaben im Lebenslauf nicht immer groß geschrieben. Falsche Angaben werden von Bewerbern immer gerne dann gemacht, wenn sich dadurch Vorteile bei der Stellenvergabe versprochen werden. Insgesamt betrachtet kann zwischen absoluten Falschangaben und gewissen Formen von Beschönigungen unterschieden werden. Wird beispielsweise eine Tätigkeit auf dem Lebenslauf angegeben, die tatsächlich nie ausgeübt wurde, ist kein Interpretationsspielraum vorhanden: Es ist schlichtweg gelogen. Wohingegen Beschönigungen, gerade was Fremdsprachenkenntnisse anbelangt, auch das Resultat einer abweichenden Selbstwahrnehmung sein können. Aber wie reagieren Personalabteilungen auf fehlerhafte Angaben im Lebenslauf? Weiterlesen